Database Research Group

WSI – Database Systems Research Group

DB 1


News
  • Oct 11, 2021 — Corona: Anmeldung zur Teilnahme an Präsenzlehrveranstaltungen

    Um an Vorlesungs- und Übungsterminen teilnehmen zu können, ist eine vorherige Anmeldung verpflichtend. Die Anmeldung erfolgt über einen Ilias-Kurs:

    Vorlesungs- und Übungsanmeldung

    Wichtig: Die Anmeldung findet pro Termin statt und ist somit jede Woche erneut erforderlich. Die Möglichkeit zur Anmeldung wird jeweils 6 Tage vor dem Termin freigeschaltet und 12h vor dem Termin wieder gesperrt.

    Nachweis von 3G

    Für alle Präsenzlehrveranstaltungen gilt 3G, das heißt, an einer solchen Lehrveranstaltung darf nur teilnehmen, wer geimpft, genesen oder negativ auf CoViD-19 getestet ist. Personen, die nicht geimpft und nicht genesen sind, können durch einen negativen Antigen-Schnelltest oder einen negativen PCR-Test nachweisen, dass sie nicht an CoViD-19 erkrankt sind. Die entsprechenden Testergebnisse von Antigen-Schnelltests müssen tagesaktuell sein, das heißt, der Test darf zum Zeitpunkt der Lehrveranstaltung maximal 24 Stunden zurückliegen; PCR-Tests dürfen nicht älter als 48 Stunden sein.

    Bitte habt immer folgendes dabei:

    • Eine medizinische Maske, die ihr während der Vorlesung tragt, sofern ihr von den Sitznachbarn nicht mindestens 1,5 m Abstand halten könnt.
    • Einen Nachweis zur Einhaltung der 3G-Regeln, also:
      - einen Impfnachweis (per Corona-Warn- bzw. CovPass-App o.ä.) oder
      - ein negatives Testergebnis eines Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) bzw. einen negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) oder
      - einen Nachweis dafür, dass ihr von CoViD-19 genesen seid.

    Diese Vorgaben sind eine Kurzfassung der Richtlinien der Universität, die ihr hier im Detail nachlesen könnt: SARS-CoV-2 Hinweise für Studierende
    Christian Duta


Im Forum zu DB 1 klären wir alle organisatorischen und inhaltlichen Fragen, die sich im Laufe des Semesters auftun werden. Bitte dort regelmäßig vorbei schauen.

Vorlesung

Die Vorlesung Datenbanksysteme 1 ist die klassische Einführung in das spannende Gebiet der Datenbanksysteme. Zentrales Thema sind die Relationalen Datenbanksysteme, in denen Daten in tabellarischer Form modelliert, gespeichert und angefragt werden. Dieser strikt tabellarische Blick auf Daten ist elegant, intuitiv aber dennoch formal und durch Datenbanksysteme effizient implementierbar, wirft aber auch interessante Fragen auf, denen wir uns in dieser Vorlesung widmen werden:

  • [ Datenbankbegriff ] Genau welche Services kann ein Datenbanksystem eigentlich bieten?

  • [ Datenmodellierung, ER-Modelle ] Wie bringt man Daten sinnvoll in tabellarische Form, auch wenn Daten zunächst in Form von Objekten, Bäumen, etc. vorliegen?

  • [ Relationales Modell, Normalformen ] Welche Charakteristika von Tabellen können wir ausnutzen, um Daten effizient und redundanzfrei speichern und wieder extrahieren zu können?

  • [ Relationale Algebra, SQL ] Welche Sprachen eignen sich für den Zugriff auf Massen von Tabellendaten?

Sowohl Vorlesung als auch Übung werden von Beispielen und Aufgaben begleitet, die wir mittels des relationalen Datenbanksystems PostgreSQL realisieren werden. PostgreSQL (in Version 13.x) ist für viele Plattformen (u.a. MS Windows, Linux, macOS) frei verfügbar.

Mit SQLite3 und MySQL stehen weitere relationale Datenbanksysteme frei zur Verfügung.

Zu Beginn der Vorlesung werden wir auch das JSON-Datenbanksystem RumbleDB einsetzen. Details dazu in der Vorlesung selbst.

Klausur und Benotung

TBA

Literatur

  • Ramakrishnan, Gehrke: Database Management Systems

    (3rd International Edition)

    McGraw-Hill, 2003

    ISBN 0-07-246563-8

    Part I dieses Buch deckt die Inhalte zu relationalen Datenbanksystemen gut ab. Part II widmet sich den Inhalten der Vorlesungen Datenbanksysteme II.

  • Kemper, Eickler: Datenbanksysteme

    (10. Auflage)

    De Gruyter Studium, 2015

    ISBN 3-11-044375-9

    Deutsches Standardlehrbuch, das auch Inhalte der Vorlesung
    Datenbanksysteme II bespricht. Eine hervorragende Quelle für weiterführende Referenzen.

PostgreSQL, Python und JSONiq

  • Das relationale Datenbanksystem PostgreSQL ist das Hauptwerkzeug in dieser Vorlesung und auch in den Übungen. Effizient, unkompliziert, standardkonform, erweiterbar und generally awesome. Hinweise zum Download und zur Installation von PostgreSQL. (Für User von Apples macOS bietet Postgres.app eine Installation innerhalb von Sekunden.) [ PostgreSQL Version 13 ]

  • Gelegentlich werden wir in Vorlesung, Übung und Übungsblättern die Programmiersprache Python einsetzen, um einfache Skripte zur Verarbeitung von Tabellendaten zu entwerfen oder die Funktionsweise von Datenbanksystemen zu illustrieren. Frei verfügbar für alle gängigen Sytsteme und oft bereits vorinstalliert. [ Python Version 3 ]

  • Zu Beginn der Vorlesung werden wir JSON als Datenmodell und seine Sprache JSONiq thematisieren. Eine Implementation von JSONiq zum freien Download findet sich auf rumbledb.org.


Slides
NrChapterDownload
1

Slides im GitHub-Repository der Vorlesung DB1

com/DBatUTuebingen/db1-ws2122/tree/master/slides
Additional material (code, data)
NrFileDownload
1Materialien im GitHub-Repository der Vorlesung DB1
com/DBatUTuebingen/db1-ws2122/tree/master/material