Database Research Group

WSI – Database Systems Research Group

Where- und Why-Provenance für syntaktisch reiches SQL durch Kombination von Programmanalysetechniken

Tobias Müller

Proceedings of the 27th GI-Workshop Grundlagen von Datenbanken, Gommern, Germany, May 26-29, 2015.

Online version

Das hier vorgestellte Verfahren ermöglicht die Analyse der Data Provenance von beliebigen SQL-Queries. Von der ebenfalls hier skizzierten Implementierung des Verfahrens werden unter anderem unterstützt: Subqueries, Aggregierungen, rekursive Queries und Window Functions. Eingabequeries werden zunächst in eine imperative Programmiersprache übersetzt. Der Programmcode wird mit einem neuen Verfahren analysiert, das auf bekannte Techniken aus dem Bereich der Programmanalyse aufbaut: Program Slicing, Kontrollflussanalyse und abstrakte Interpretation. Dadurch erhält man eine Berechnung von Where- und Why-Provenance auf der Granularitätsebene einzelner Tabellenzellen.